Mathematikwettbewerbe: Pangea und Känguru

Bereits im letzten Monat, am 26.2.2014, nahm die Alfred Krupp Schule am Pangea Mathematikwettbewerb mit allen Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Jahrgangsstufe teil. Neu in diesem Schuljahr war, dass auch die 7. Jahrgangsstufe am Wettbewerb teilnehmen konnte.

Dieses Angebot haben 32 mathematisch interessierte Siebtklässler gerne angenommen. Wir sind schon sehr gespannt, wie viele Schülerinnen und Schüler sich für die Zwischenrunde am 10.5. qualifiziert haben und ob auch wieder einige von ihnen das Finale am 31.5. erreichen werden.
Ziel des Wettbewerbs ist es, Erfolgsgefühle zu vermitteln und zu motivieren. Dies wird geschafft, indem mindestens die Hälfte der Aufgaben für alle Schülerinnen und Schüler lösbar sind.

Der Känguru-Wettbewerb ist ein internationaler Mathematikwettbewerb, der 1978 in Australien erfunden, zu Ehren seiner Erfinder später den Namen "Känguru" erhielt. Im Jahr 1995 nahmen erstmals drei Gymnasien aus Berlin daran teil. Für den internationalen Känguruwettbewerb, der in diesem Jahr am 20. März stattfindet, haben sich aus unserer Schule alle Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe, sowie fünf interessierte der Klasse 7C angemeldet. Das Startgeld in Höhe von 2€ pro Teilnehmer wird auch in diesem Jahr vom Förderverein finanziert. Vielen Dank dafür!

Hier ein kleiner Einblick in die Aufgaben:

Pangea:
Ein Schuster kann in 3 Tagen 2 Paar Schuhe herstellen. Sein Gehilfe schafft jedoch nur 2 Paare in 5 Tagen.
Wie viele Tage brauchen beide zusammen um 48 Paare herzustellen?

Känguru:
Beim Pokalfinale im Hockey fiel Tor auf Tor. Allein in der 1. Halbzeit gab es 6 Tore, und die Gäste lagen in Führung. Doch nach der Pause gelang es dem Heimteam, 3 Tore zu schießen, und das war der Sieg.
Wie viele Tore hat das Heimteam in diesem Spiel insgesamt geschossen?