Kunstexkursion nach Unna

Kunst-Kurse im Lichtjahre entfernten Lichtkunstmuseum in Unna

Am 24.02.15 besuchten die beiden Kunst-Kurse von Frau Glade und Frau Eising das Zentrum für internationale Lichtkunst in Unna.
Nach einer langen Fahrt wurden die Schülerinnen und Schüler mit einer faszinierenden und erhellenden Ausstellung von zahlreichen Installationen belohnt. Diese befanden sich tief unter der Erde, denn bei dem Museum handelt es sich um die Keller der ehemaligen Lindenbrauerei, die  das letzte Fass Bier 1979 verließ. Die Lichtkunstinstallationen schienen durch die Spuren, die bewusst in die Planung zahlreicher Installationen einflossen, umso wirkungsvoller.
Der Rundgang wurde von Museumsführerinnen begleitet, welche informative Hintergrundgeschichten preisgaben und die künstlerische Intention darlegten. Die Spannweite reichte von Christian Boltanski bis hin zu Rebecca Horn. Besonders spannend fanden die Schüler die Exponate, in die sie von der Führerin einbezogen wurden, wie z.B die Installation ,,Erleuchtung'' von Dirk Vollenbroich, bei welcher Hirnströme in Licht transformiert wurden. Dies ermöglichte einen Einblick in die Köpfe der Schüler. Bei vollständiger und tiefer Entspannung wäre ein Licht aufgeleuchtet, dass ein Bild an der Wand sichtbar gemacht hätte. Doch keinem gelang diese Entspannung und somit blieb das Bild ein ungelöstes Rätsel.
An dieser Stelle danken wir den Museumsführerinnen für den Tag, der den Schülern und Schülerinnen ermöglichte blendende Kunst zu erleben.

Ariana Fatah, Q1