9a in St.Peter Ording

Als wir nach einer zehnstündigen Busfahrt in unserer Unterbringung ankamen, hatten wir etwas Zeit unsere Zimmer zu beziehen, bis das Abendessen begann. Später sind wir noch alle gemeinsam an den Strand gegangen und hatten danach Freizeit bis um 22 Uhr Zimmerruhe war.

Da unsere Unterbringung etwas außerhalb lag, sind wir am Dienstag nach Sankt Peter Ording gefahren. In Gruppen haben wir den Ort erkundigt, hatten Zeit an das Meer zu gehen, einzukaufen und uns zu verpflegen. Am späten Nachmittag fuhren wir wieder zurück zur Unterbringung und aßen verhältnismäßig früh zu Abend, weil wir später noch eine Wattwanderung mit einer Mitarbeiterin des Naturparkes in Sankt Peter Ording machten, von der wir viele Informationen zu den biologischen Fakten eines Wattenmeeres erfuhren.

Den Mittwoch haben wir in Hamburg verbracht. Wir haben gemeinsam an einer Hafenrundfahrt teilgenommen und hatten danach Zeit uns selbstständig in kleinen Gruppen die Stadt anzusehen. Zum Abendessen waren wir wieder in unserer Unterbringung.

Am Donnerstag waren wir in dem Ort Büsum. Dort konnten wir uns verpflegen und haben daraufhin das Sturmflutenmuseum besichtigt, welches durchaus spannender war, als sich einige zu Anfang vorstellen konnten.

Freitagmorgen haben wir uns im Bus auf den Weg nach Hause gemacht, wo wir dann gegen halb sechs am Abend ankamen.

Nina Braitsch, Klasse 9a